Büttner Unternehmen Header

Aufregende Geschichte von Büttner seit 1874

Anbieter von Gesamtanlagen Heute

Büttner ist heute der weltweit führende Anbieter von Gesamtanlagen im Bereich Wärmeerzeugung und Trocknungstechnik.

2012 Firmenzusammenschluss

Zusammenschluss mit der Siempelkamp Energy Systems SES zur neuen Büttner Energie- und
Trocknungstechnik GmbH.

Firmengeschichte BÜTTNER Trocknungsanlagen (Krefeld)

Umzug zur Siempelkampstraße 2012

Umzug des Unternehmens in das neue Büttner-Haus auf dem Siempelkamp-Werksgelände.

Neues Logo 2007
Neues Logo

2007 wird ein neues Logo mit Bezug auf die historische Verbundenheit erstellt. Das neue Logo soll zum einen natürlich den aktuellen Büttner-Schriftzug wiedergeben, der in der Holzindustrie einen hohen Bekanntheitsgrad genießt. Auf der anderen Seite hat das neue Logo die Aufgabe, über die historische Verbundenheit des Unternehmens zu zahlreichen weiteren Industriezweigen den Bezug zu den neuen, alten Kunden wieder herzustellen.

Büttner wird Tochter von Siempelkamp 1995
Büttner wird Tochter von Siempelkamp

Büttner wird Tochter der Siempelkamp-Gruppe. Umzug des Unternehmens in die Parkstraße in Krefeld-Uerdingen, dem ursprünglichen Büttner-Firmensitz.

Verschmelzung 1969

Verschmelzung zur Büttner-Schilde-Haas Aktiengesellschaft (BSH).

Erwerb von Geschäftsanteilen 1968
Erwerb von Geschäftsanteilen

Büttner erwirbt die Geschäftsanteile an der Maschinenfabrik Friedrich Haas GmbH & Co. KG. Büttner übernimmt damit auch die Arbeitsgebiete Vakuumtechnik, sowie Textiltrocknung und – Veredelung.

Umzug neuer Hauptsitz 1959
Umzug neuer Hauptsitz

1959 gibt es einen Umzug zum neuen Hauptsitz in der Parkstraße nach Krefeld-Uerdingen, Deutschland.

Neue Abteilung "Umlauftrockner" 1937
Neue Abteilung "Umlauftrockner"

Es wird eine selbstständige Abteilung „Umlauftrockner“ ins Leben gerufen. In diesem Jahr wird außerdem die 1000. Trommel hergestellt.

Größter Dampfkesselauftrag 1928

Im Jahr 1928 erfolgt der größte Dampfkesselauftrag bis dahin. Die Lieferung erfolgt für das russische Kraftwerk „Roter Oktober“ in Leningrad.

Neue Abteilung 1926

Es wird eine eigene Abteilung für Ventilatorenbau generiert.

Neues Firmenzeichen 1921
Neues Firmenzeichen

Das neue Firmenzeichen entsteht. Es hat seinen Ursprung im alten Familienwappen der Familie Büttner.

Wiederaufleben der Geschäftsbeziehungen nach dem Krieg ab 1920

Export von Anlagen nach: Dänemark, Norwegen, Holland, Frankreich, Belgisch-Kongo, Großbritannien, Ukraine, Australien, Kanada, Japan

August Büttner stirbt 1919
August Büttner stirbt

August Büttner stirbt mit 72 Jahren.

Neue Geschäftsführung 1914

August Büttner Junior übernimmt im Alter von 26 Jahren die Geschäftsführung.

Vereinigung 1903
Vereinigung

Vereinigung mit dem Trocknerbau Büttner & Meyer zur Rheinische Dampfkessel- und Maschinenfabrik Büttner & Co. GmbH.

Bestes aller bisherigen Jahre 1899

Wird von Büttner als „das beste aller bisherigen Jahre“ bezeichnet. Grund hierfür sind große Aufträge und der Verkauf vieler Kessel.

Firmengründung 1874

Der junge Ingenieur August Büttner gründet in Uerdingen die „Rheinische Röhrendampf-Kessel-Fabrik August Büttner & Co“. In diesem Jahr wird ebenfalls der erste Büttner-Kessel gefertigt.

Firmengeschichte Energieanlagen (Hannover)

Gründung Siempelkamp Energy Systems (SES) 2007

Nach dem Erwerb der Metso Panelboard GmbH durch die Siempelkamp Gruppe im Oktober 2007 wird die Siempelkamp Energy Systems GmbH (SES) gegründet.

Valmet Panelboard wird Metso Panelboard GmbH 2001

Im Zuge von Restrukturierungsmaßnahmen ändert die Metso Corporation den Namen in Metso Panelboard GmbH.

Valmet Panelboard GmbH 1999

Die finnische Firma Valmet übernimmt die Firmen Sunds Defibrator, Kvaerner Panel Systems GmbH und die Pressenabteilung der Firma Küsters. Die Energieanlagen Abteilung wird von Stockholm nach Hannover verlegt.

Umzug von Springe nach Hannover 1998

Die Firma Kvaerner Panel Systems GmbH zieht vom ehemaligen Bison Werksgelände in Springe nach Hannover Anderten um.

Kvaerner Panel Systems GmbH 1996

Die norwegische Firma Kvaerner übernimmt die Bison Werke Bähre & Greten.

Gründung der Abteilung Energieanlagen 1987

Die schwedische Firma Sunds Defibrator gründet eine Energieanlagen-Abteilung in Stockholm.

Erste Spanplattenanlage 1952

Die Bison Werke Bähre & Greten bauen die erste Spanplattenanlage.