Büttner kooperiert mit NEW eco-tec Verfahrenstechnik: 2 x Trockner-Expertise, ein gemeinsames Ziel

Die Büttner Energie- und Trocknungstechnik GmbH geht mit der NEW eco-tec Verfahrenstechnik GmbH neue Wege.

Der NEWtainer®-Bandtrockner von NEW eco-tec

Krefeld, 07. April 2022 – Die Büttner Energie- und Trocknungstechnik GmbH geht mit der NEW eco-tec Verfahrenstechnik GmbH neue Wege: Im Rahmen einer Vertriebskooperation bündeln beide Unternehmen ihre Trockner-Expertise zu einer gemeinsamen Zielsetzung. Der Krefelder Trockner- und Energieanlagen-Spezialist und der Bandtrockner-Lieferant aus Mühldorf am Inn, Bayern, konzentrieren sich z.B. auf die Vorteile, die Bandtrockner für die Holzwerkstoffindustrie und Trommeltrockner für Landwirtschaft, Chemie und Recycling erschließen.

Beide Partner kooperieren zur beidseitigen Portfolioerweiterung und begegnen dem Kundenbedarf flexibel mit dem jeweils passenden Trockner. Einen Fokus setzen sie auf eine für die Holzwerkstoffindustrie mögliche Trockner-Variante: den Bandtrockner. Zahlreiche Industriezweige nutzen diese Technologie, die auch in Holzwerkstoffanlagen eingesetzt werden kann, wenn ausreichend Prozesswärme zur Verfügung steht. 

„Die Aufbereitung von Abfall- oder anderen Recyclingströmen und damit die Ressourceneffizienz sowie die Nutzung von Prozesswärme auf niedrigem Temperatur-Niveau genießen einen immer höheren Stellenwert. Insofern freuen wir uns, zusätzlich zu der Geschäftsfelderweiterung für Büttner auch die Gesamtanlagen-Kompetenz der Siempelkamp-Gruppe durch unsere neue Partnerschaft mit NEW eco-tec um eine wichtige Komponente zu bereichern“, so Andreas Klug, Geschäftsführer der Büttner Energie- und Trocknungstechnik GmbH. 

Bandtrockner von NEW eco-tec zeichnen sich durch ihre besondere Konstruktion und Luftführung aus und trocknen flexibel verschiedenste Produkte, z.B. Einsatzstoffe bei der Pelletproduktion, Gärreste, Schlämme, diverse Müllfraktionen oder Brennstoffe für Biomasse-Heizanlagen. Sie sind optimal für die Trocknung von Sägespänen und Hackschnitzeln, Rinden und OSB-Strands geeignet. Das Unternehmen aus Mühldorf am Inn gilt als einer der bedeutendsten Hersteller von Kompaktbandtrocknern, der zudem mit dem USP der containerisierten Modulbauweise überzeugt – die Trocknungsanlagen werden in Container integriert, die Anlagenbetreiber im Baukastensystem platzieren können. Die Bandtrockner sind damit nicht nur beliebig erweiterbar, sie lassen sich zudem sehr gut transportieren und bei Bedarf kann auch der Standort mit wenig Aufwand gewechselt werden. Ein gemeinsamer Nenner mit Siempelkamp kristallisiert sich in dem Engagement heraus, schnell nachwachsende Rohstoffe, Gehölze aus Kurzumtriebsplantagen (KUP) oder Recyclingströme für die Holzwerkstoffproduktion nutzbar zu machen.

„Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Biomasse, Wertstoffe und Abfälle sinnvoll zu verwerten, aufzuwerten und zu nutzen. Darum entwickeln wir nachhaltige Verfahrenstechnik ganz individuell angepasst an die Vorgaben und Wünsche unserer Kunden“ so Sebastian Bergler, Geschäftsführer NEW eco-tec.

Zwei Trocknungsspezialisten gehen also vielversprechende neue Wege. Trotz der Herausforderungen durch die coronabedingten Reiserestriktionen sind erste Projekte initiiert. „Die Vertriebsteams beider Unternehmen arbeiten bereits gemeinsam an aussichtsreichen Projekten sowohl aus der Holzwerkstoffindustrie als auch aus den Bereichen Biomasse- und Abfallverwertung. Es gibt hierbei gegenseitigen Bedarf an Trocknungstechnologie, zudem geraten auch zunehmend Projekte in den Fokus, bei denen Band- und Trommeltrockner kombiniert werden können. Die Netzwerke und Vertretungen beider Unternehmen werden für unsere Kooperation voll genutzt und bereits jetzt schätzen wir das weltweite Potential als sehr aussichtsreich ein“, sagen einvernehmlich Hans Hiermeier und Carsten Otto, Vertriebsleiter bei NEW eco-tec bzw. Büttner.