Büttner Trocknungsanlagen Header

Leistungsstarke Stromrohrtrockner von Büttner

Trocknung von Spänen und Fasern in Sekunden – auch bei hoher Feuchte

Stromrohrtrockner von Büttner sind hochvariabel und extrem leistungsstark. Die Trockner-Anlagen finden ihren Einsatz bei der Trocknung von Gütern mit hoher Oberflächenfeuchte oder hoher spezifischer Oberfläche. So dienen sie zum Beispiel der Vortrocknung von Holzspänen vor dem Einfall des Materials in den Trommeltrockner. Stromrohrtrockner werden aber auch als Haupttrockner für die Trocknung der Fasern in der Produktion von MDF-Platten genutzt. Seit vielen Jahren werden Stromrohrtrockner von Büttner in verschiedenen Industriezweigen auf der ganzen Welt erfolgreich eingesetzt.

  • Wasserverdampfung produktabhängig bis über 70 t/h pro Einheit
  • Die Trocknung erfolgt innerhalb von wenigen Sekunden, danach wird das Material bereits mechanisch abgeschieden bzw. in den nachgeschalteten Trommeltrockner gefördert

Stromrohrtrockner können auf unterschiedliche Art beheizt werden, zum Beispiel:

  • Durch Rauchgas aus einer Rostfeuerung
  • Durch Büttner Flächenbrenner
  • Durch Heißgas aus einer Gasturbine oder einem Gasmotor
  • Indirekt mittels Wärmetauscher für Dampf oder Thermalöl
  • Indirekt über Elektro-Wärmetauscher
  • Durch beliebige Kombination der genannten Beheizungsarten

Stromtrockner bestehen im Wesentlichen aus einer Rohrleitung, die von heißer Trocknungsluft durchströmt wird. Das Trocknungsgut wird in den Trockner eingebracht und von der Trocknungsluft weiterbefördert. Die Wasserverdampfung erfolgt innerhalb weniger Sekunden. Am Ende des Stromrohres wird das Material dann über Zyklone aus dem Luftstrom ausgeschieden. Wird der Stromrohrtrockner als Vortrockner eingesetzt, steht am Ende des Prozesses die Einbringung des Materials in den Trommeltrockner.